Haben Sie Probleme mit der Darstellung, dann klicken Sie bitte hier.

Bewegung, Teamgeist und Freude – das ist Bike To Work!

Mitmachen – so funktioniert’s

Bike to Work 2018 findet vom 1. bis 30. Juni 2018 statt. Bilden Sie ein Team von vier Personen, die alle im Juni an mindestens 50% ihrer Arbeitstage mit dem Velo zur Arbeit fahren. Eine Kombination mit dem öffentlichen Verkehr ist erlaubt. Pro Team darf eine Person mitmachen, welche den Arbeitsweg ohne Velo, aber mit eigener Muskelkraft (z.B. zu Fuss oder mit dem Trottinett) zurücklegt.

Anmelden über einen Teamchef

Benennen Sie in Ihrem Viererteam einen Chef, der sein Team bis zum 30. Mai 2018 online auf www.biketowork.ch anmeldet (Betriebsname: F. Hoffmann-La Roche AG). Die Kolleginnen und Kollegen im Team erhalten eine Einladung per E-Mail. Auch kurz vor, während und nach der Bike to Work Aktion werden Sie mit den wichtigsten Informationen per E-Mail begleitet.

Ganz einfach Kilometer sammeln

Nun kann es losgehen! Die vom 1. bis 30. Juni 2018 mit dem Velo zur Arbeit zurückgelegten Fahrten werden in einen Team Aktionskalender eingetragen. Dieses Jahr steht den Teilnehmenden die praktische Bike to Work App zur Verfügung, mit welcher die Kilometer automatisch aufgezeichnet und im Kalender eingetragen werden können.

Gewinne tolle Preise!

Alle Teilnehmenden, die das Ziel erreichen und an mindestens 50% der Arbeitstage das Velo benützen, nehmen an der nationalen Verlosung von attraktiven Preisen im Gesamtwert von über 100'000 Franken von Bike to Work teil.

AVR Begleitaktionen

  •   Ein Fotowettbewerb. Die coolsten Teamfotos werden prämiert
  •   Am 14. Juni ab 15:00 h eine Party für alle Radlerinnen und Radler. Dieses Jahr im Rahmen des Children's Walk (Spenden vor Ort sind herzlich willkommen!) und des Roche Tischfussball Superfinals. Ab 17:00 h wird das Fussball WM Eröffnungsspiel übertragen. Eine separate Einladung folgt in Kürze.

Bei Fragen steht Ihnen Rolf Baumgartner, Bike to Work Koordinator bei Roche und AVR Vorstandsmitglied, gerne zur Verfügung.

Der AVR freut sich auf die Teilnahme zahlreicher Velofahrerinnen und Velofahrer.

Auf die Sättel, fertig, los!