Haben Sie Probleme mit der Darstellung, dann klicken Sie bitte hier.

Jubilarenessen 2019: Köstlich fernöstlich

Rund 70 Personen nahmen am Freitag, 11. Januar, am Jubilarenessen des Angestelltenverband Roche (AVR) im Bau 67 teil. Die Einladung war den Ehrengästen zusammen mit einem Gratulationsschreiben durch die AVR-Standortvertreterinnen und -Standortvertreter persönlich überreicht worden – dies als Dankeschön für ihre langjährige Treue beim AVR.

Los ging es mit einem erfrischenden Apéro um 18.30 Uhr in den Bankett- und Seminarräumen im Südtrakt des Panorama-Restaurants. Anschliessend begrüsste AVR-Präsident Adnan Tanglay die Jubilarinnen und Jubilaren im festlich gedeckten Restaurantsaal und verriet, dass das Panorama-Restaurant früher auch als Direktionsrestaurant bekannt war und der Bau 67 tatsächlich im Jahr 1967 entstanden ist. Anwesend waren dabei auch Jürg Erismann, Standortleiter Basel/Kaiseraugst, und Bruno Weissen, Leiter Human Resources Basel/Kaiseraugst, die damit ihre Wertschätzung gegenüber den langjährigen Mitarbeitenden zum Ausdruck brachten.

Danach erhielten die Ehrengäste am Vorspeisen-Buffet einen Vorgeschmack auf die Gaumenfreuden, die noch folgen sollten. Für den kulinarischen Teil des Abends waren Restaurantmanager Jerôme Danner und Koch Jan Trachsler mit ihren Teams verantwortlich. Beide sind in der Gastroszene keine Unbekannten: So war Danner bereits als Chef de Service im Grand Hotel Les Trois Rois in Basel tätig, während Trachsler in diversen Schweizer Restaurants für Gault-Millau-Punkte und Michelin-Sterne gesorgt hatte.

Frisch gestärkt wurden die Anwesenden dann von Gernot Scharf, Vizepräsident des AVR, auf eine Zeitreise mitgenommen: Wie sah es im Jahr 1978 aus, als die 40-Jahr-Jubilarinnen und -Jubilare bei Roche angefangen hatten? Zum Beispiel führte Roche mit Cobas-Bio das erste selbst entwickelte Analysegerät ein und schloss aus politischen Gründen ihre Gesellschaft im Iran. Weltweit sorgten Reinhold Messner und Peter Habeler für Schlagzeilen, da sie als erste den Mount Everest ohne Sauerstoffgerät bestiegen. Johannes Paul I. wurde zum Papst gewählt und an der Fussball-Weltmeisterschaft bezwang Gastgeber Argentinien die Niederlande. Aber auch musikalisch wurden die Jubilarinnen und Jubilare in die Vergangenheit zurückversetzt und bekamen Hits aus den damaligen Charts zu hören wie «Rivers of Babylon» von Boney M. oder «You’re The One That I Want» von John Travolta und Olivia Newton-John, die von AVR-Präsident Tanglay abgespielt wurden.

So viele Informationen machen natürlich hungrig: Wurde der Hauptgang am Jubilarenessen bisher serviert, konnte man sich diesmal an einem leckeren asiatischen Buffet selber bedienen, was allgemein sehr gut ankam.

Danach war die Reihe an den Mitarbeitenden, die vor 25 Jahren bei Roche eingetreten sind: Andreas Winkler, Kassier des AVR, liess für sie das Jahr 1993 Revue passieren. Er erinnerte daran, dass Roche damals ihren ersten Konzernbericht für Sicherheit und Umweltschutz verfasste und Pulmozyme einführte, ein inhalierbares Arzneimittel bei zystischer Fibrose. In der Schweiz wurde Adolf Ogi Bundespräsident und in den USA Bill Clinton Präsident. Zudem entstanden in Europa mit Tschechien und der Slowakei zwei neue Staaten. Wiederum liess Tanglay die grössten Ohrwürmer von damals laufen wie unter anderem «Somebody Dance With Me» von DJ Bobo und «What Is Love» von Haddaway.

Im Anschluss konnten sich die Jubilarinnen und Jubilare über die Vergangenheit austauschen und den Abend bei einem feinen Dessert ausklingen lassen.