Inhalt - Gesamtvorstand

Gesamtvorstand

AVR-Funktionen werden nebenamtlich ausgeübt und können während der Arbeitszeit erfolgen. Die Geschäftsleitung unterstützt die Arbeit des AVR. Viele Aufgaben sind funktionsübergreifend verteilt.

Die Aufgaben des Gesamtvorstands

Bildung von Arbeitsgruppen zur Bearbeitung von Themen, bei denen dem AVR gemäss Grundsatzvereinbarung Mitspracherecht zusteht, und Themen, bei denen die Konzernleitung oder das Site Management die Mitwirkung des AVR wünscht. Beispiele aus der Vergangenheit:

  • Reorganisationsmassnahmen, wie Operational Excellence (OE) / Sozialpläne
  • Neuorientierungszentrum (NOZ)
  • Lohnvergleichsanalyse
  • Performance Management und Compensation (Bonussystem)
  • Opportunity Management (persönliche und berufliche Weiterentwicklung)
  • Mobilitätskonzept (Neugestaltung der Parkplatzberechtigungen)
  • Great-Place-to-Work (GP2W, Schaffung attraktiver Arbeitsumgebung und Arbeitsatmosphäre)

Beobachtung des wirtschaftlichen und sozialen Umfelds, vor allem in Bezug auf Standortsicherung, Salärpolitik und mitarbeiterfreundliche Arbeitszeitmodelle.

Bildung von Arbeitsgruppen zu durch den AVR initiierten Themen:

  • Personalberatung
  • Umfragen
  • Sportliche Aktionen, z.B. Bike to Work
  • Gesellschaftliche Anlässe

Nomination und Wahl von Delegierten in folgende Gremien:

  • Stiftungsräte der Pensionskassen (Aufsichtsgremium)
  • Anlagenkommission (entscheidet über Anlageoptionen der Pensionskassen)
  • MGB-Stiftung (Mitarbeiter-Gewinnbeteiligung)
  • Ida Barell Stiftung (Zuwendungen an Mitarbeitende bei Krankheit, in Todesfällen und sonstigen Nöten des Lebens)
  • Stipendienkommission (Stipendienvergabe an weiterbildungswillige Mitarbeitende)
  • KGU (Kommission für betrieblichen Gesundheits- und Umweltschutz)
  • Ideenmanagement (Vorschlagsprüfungskommission)

Gespräch mit dem CEO Roche: der AVR wird vor der Veröffentlichung der Jahresergebnisse über diese vorinformiert und thematisiert generelle Anliegen und Fragen, welche die Mitarbeitenden beschäftigen.